Über Assira

Assira ist mein Hund. Sie ist am 22.04.2007 geboren und genau wie Frauchen auch schon ganz schön alt. Ich habe sie mit meinem Einzug am 22.05.2016 bekommen.

Assira hat keine Lieblingsfarbe, sie ist da anspruchsloser als ich. Ein Lieblingsessen hat sie auch nicht. Sie frisst einfach alles. Das ist ganz praktisch, wenn ich mein Futter mal nicht mag.

Assira hat noch kein Buch geschrieben. Sie schreibt auch kein Tagebuch. Das würd aber auch nix bringen, weil sonst wären ja ihre und meine Tagebücher gleich. Na ja, vielleicht auch nicht ganz gleich. Sie sieht manche Sachen ja ganz anders.

Assira hab ich sehr lieb. Sie begrüße ich als erstes, wenn Frauli oder Herrli mit ihr vom Gassigehen heimkommt.

Wir Ihr auf dem Bild sieht, ist sie ganz viel weiß. Aber sie wird jetzt auch rosa. Weil weißes Fell vom Pfoten lecken rosa wird. Das weiß ich von unsrem Tierarzt. Aber Roxy aus meinem Geburtstag (sie ist noch kein Jahr alt) hat auch viel Weiß im Pelz und um die Schnauze ist sie nicht mehr weiß und alles Waschen hilft nicht. Das weiß jetzt mein Schinkenfrauli auch.

Aber ich will ja hier Assira vorstellen und nicht Roxy. Was gibt es noch über Assira zu sagen …

Also Assira ist im Tierheim geboren. Da hat jemand ihre Mama mit ihr drin und fünf Geschwistern abgegeben. Und dann haben sie da nicht nur einen Hund gehabt, denn plötzlich waren´s fünf. Und dann kam Frauli ins Tierheim. Und dann hat Assira sie mit ganz großen Augen angeschaut und hat sich nicht mit ihren Geschwistern hingetraut und war ganz schüchtern. Und dann hat sie sich aber doch getraut. Guck!

Weil da hat sie nämlich gewusst, dass unser Frauli auch ihr Frauli is.

Und dann hat Frauli sie immer besucht zum Gassigehen und zum Kennenlernen, bis sie dann umziehen durfte und sie alt genug für einen Umzug war.

Und dann is Assira bei Frauli und meiner Vorgänger-Katze Mogli eingezogen. Und da is sie heute noch. Und ich bin jetz auch da. Und das is schön!

Das Tierheim hat Assira übrigens eigentlich Thea getauft. Aber Frauli hat gesagt, Assira is ja keine Klosterschwester. Und dann hat sie Assira umgetauft. Und drum heißt sie jetzt Assira.

Ich könnt Euch noch ganz viel über Assira erzählen. Aber lest lieber meine Tagebücher. Da lernt Ihr dann auch Assira kennen.