Tanzen ohne Partner

          

Keinen Tanzpartner zu haben ist kein Grund nicht zu tanzen, denn das kann man auch allein und ist eine eigene Tanzrichtung. Oft wird es auch Linedance genannt, doch dies führt oft zu Verwirrung und zu Missverständnissen, da es auch zu gerne mit dem amerikanischen Linedance verwechselt wird. Daher wähle ich für diese Richtung die Bezeichnung Single-tanzen oder Tanzen ohne Partner.  Denn auch allein sind diese Tänze wunderschön und Sie haben den Damen aus dem Paartanz dann rasch etwas voraus. Denn Sie können Ihre Schritte und Aktionen auch problemlos alleine und wissen, was Sie tun und worauf es ankommt.

Es gibt viele Frauen, die gerne tanzen möchten, doch leider ist die Herrenwelt nicht immer vom Tanz begeistert und in der Welt der Tänzer gibt es meistens großen Damenüberschuss.

Doch auf das Tanzen müssen die Damen keinesfalls verzichten. Es gibt viele Möglichkeiten, die Figuren aus dem Paartanz in schönen Choreografien für Gruppen ganz nach dem aktuellen Leistungsstand und Koordinationsfähigkeit der Tänzerinnen auch auf Linie oder in einer Formation zusammenzusetzen.
Dieses Buch soll nicht nur eine Anregung für Trainer sein, um auch einzelnen Damen das Tanzen zu ermöglichen, es soll vor allem Tänzern eine Gedächtnisstütze sein, sich an die neu erlernten Figuren zu erinnern, diese nachlesen zu können oder Hilfe beim Verstehen des Tanzens oder der Figuren zu erlangen.

Diese Bücher ersetzen nicht den Tanzunterricht.

Tauchen Sie ein in die Welt der Lateinamerikanischen Tänze, des Salsa, Bachata, Discofox, West Coast Swing und Tango Argentino ohne Partner und lassen Sie sich von diesen Tänzen verzaubern. Jede Figur wird verständlich Schritt für Schritt erklärt.

Haben Sie keine Scheu, all die wunderschönen Tänze auch allein zu tanzen. Die Welt des Tanzes kann fantastisch sein. Man treibt Sport, hat Bewegung, tut etwas für die Gesundheit und hört dabei schöne Musik und bewegt sich im Takt zu ihr. Auch Ballance, Koordination, Kondition werden dabei gefördert.