Bücher – Erwachsene

Krimis

 

                     

Romane

 

                        

 

                       

 

                  

Kurzgeschichten

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut                        

 

 

 

                         

 

                            

Erotische Kurzgeschichten

 

                      

Märchen

 

           

Weihnachtsgeschichten

 

         

 

Hier seht ihr mal alles, was Frauli so zusammengeschrieben hat. 

Frauli kann auch Krimi. Und in der Raisting-Krimi-Serie, da darf ich auch mit durch die Geschichte latschen. 

Es hat ganz schön lang gedauert, bis ich Frauli davon überzeugen konnte, dass ein gutes Buch nur ist, wenn ich auch durch laufe. Und das hat sich dann auch gleich bestätigt, weil sie nämlich gleich die erste gute Rezession bekommen hat nur, weil ich auch in der Geschichte mit dabei bin. Schön, gell? 

Ich finde, Frauli sollte ja öfter mal auf mich hören. 

Mit der Raisting-Krimi-Serie hat Frauli auch aufgehört so ernstes Zeugs zu schreiben. Alle Leute, die das lesen, lachen sich kaputt. Also die, die auch Humor haben. Aber es gibt auch Leute, die wollen beim Lesen vor Angst zittern und Angst haben und welche, die keinen Humor haben, denen gefällt das dann nicht. Aber Frauli sagt immer, man kann es nicht jedem recht machen und das will sie auch gar nicht, sie will Spaß haben an dem was sie tut und das haben wir dann auch, weil manchmal, da helfe ich ihr nämlich beim Schreiben mit. Aber das, das könnt Ihr dann in meinen Tagebüchern lesen.

Natürlich sind die Leute, die wir in unseren Krimis umbringen nicht echt und die anderen Leute auch nicht. Man darf nämlich nicht über echte Leute schreiben. Nicht wenn sie lebendig sind und auch nicht, wenn sie tot sind. Aber Frauli und ich denken uns gerne Leute aus. Wir haben uns schon ganz viele Leute zusammen ausgedacht. Das macht ganz schön Spaß. Weil wenn wir nämlich echte Leute nehmen würden, dann könnten die uns nämlich verklagen und das wollen wir ja nicht. Trotzdem kommt es vor, dass sich Leute in den Figuren wiedererkennen. Wir sind nämlich schon einmal verklagt worden, weil jemand gemeint hat, er sei eine Märchenfigur. Aber das hat der Richter dann erklärt. Und es gibt eine künstlerische Freiheit. Also braucht sich gar niemand die Mühe machen, uns nochmal zu verklagen. Weil wenn ein Buch gut geschrieben ist, dann erkennt man nämlich sich und andere in irgendeiner Figur wieder und wir können ja nicht jeden Menschen auf der ganzen Welt kennen. 

Kurzgeschichten sind, wie es der Name sagt kurz. Sie können lustig sein und ernst. Lustige Kurzgeschichten sind aber schöner. Und die schönsten Geschichten sind die, die das Leben schreibt. Und erlebt man nicht täglich etwas, was wirklich lustig ist? Sei es im Baumarkt, in dem man den Mitarbeitern hinterherrennt und sie stets vor einem flüchten, im Kaufhaus, im Verein und sogar zu Hause. Sagt Frauli jedenfalls. Jeder Tag steckt voll unendlich lustigen Erlebnisse. Manchmal sehen wir sie nur nicht. Das Leben ist doch ernst genug sagt Frauli. Meine Geschichten sind aber die Schönsten. Sie sind kurz und lang. Also meine Tagebucheinträge sind meist kürzer und drum könnten sie auch Kurzgeschichten sein, aber meine ganzen Bände, die ich schon geschrieben hab alle zusammen ist alles andere als kurz. Dabei fällt mir ein – ich brauch ein zweites Bücherregal. Oder ein zweites. Also guckt nicht lang in Fraulis Kurzgeschichten rein, sondern lieber gleich in meine Strolchi-Tagebücher. Ihr könnt Fraulis Geschichten natürlich schon auch lesen. Die sind nur nicht so schön wie meine. Ja, guckt rein. Ihr werdet es schon sehen! Dann dürft Ihr Frauli aber auch eine Nachricht schreiben, dass sie das mit dem Schreiben lieber lassen soll und sich darauf konzentrieren, mich zu fotografieren und den Computer besser mir überlassen soll. Da haben wir dann alle mehr davon. Ich brauch den nämlich dringender! Abgemacht? Dann kann ich nämlich Kurz- und Langgeschichten für Euch schreiben, viel mehr als bisher. Und weil mir ein Fan gesagt hat: “Wenn die Welt mal nicht nett zu einem ist und man ein Strolchi-Tagebuch gelesen hat, dann ist die Welt wieder in Ordnung”, dann macht es doch viel mehr Sinn, wenn ich an unserem Computer sitz und für Euch tippe, stimmt´s? Frauli blockiert immer nur alles!