Strolchis Knigge

 

Da ich ein ausgezeichnetes Benehmen habe, sag ich Euch mal, wie das so mit dem Benehmen geht. Das is nämlich gar nicht so einfach wie man glaubt. Aber wenn man miteinander höflich, freundlich und respektvoll umgeht, dann wird das Leben gleich viel leichter. Drum hab ich Euch mal einen Strolchi-Knigge geschrieben. Da steht drinnen, wie das mit Benehmen geht.

Ihr könnt das gern mal ausprobieren. Dann werdet Ihr Euch wundern, wie Eure Umwelt auf Euch reagiert.

Na gut … mich hat Frauli gefragt – Moment, ich zitiere: “Ja spinnst Du jetzt komplett?”.

Aber bei mir is das ja auch was anderes. Ich bin ja ich. Aber ich hab auch gemerkt, wenn ich “Bitte” zu meinem Frauli sage, dann geht viel mehr, als wenn ich sag “ich will” und ohne “Bitte”. Probiert das einmal aus! Es kann ja nicht schaden. Und die Welt is eh so unhöflich geworden. Also nicht ganz. Aber fast.

Aber wenn die Menschen das so wollen und ich dann das krieg, was ich kriegen will, dann kann ich auch bitte sagen. Man geht ja immer gern den Weg des geringsten Widerstandes. Und wenn ich ehrlich bin, dann brech ich mir dabei auch nix ab.  Nicht einmal die Zunge.

Und Ihr werdet lachen. Egal, ob das beim Schreiben is, im persönlichen Kontakt oder wie man sich kleidet, die Menschen der Umwelt reagieren darauf total. 

Man muss halt wissen, wie das geht. Aber dafür habt Ihr ja mich. Ich sag Euch schon was gut is und was nicht. Das sag ich Euch auch für jede Gesellschaftsschicht. Also für die, die ganz normal sind und für die, die meinen, dass sie besser sind, als andere und für da, wo ihr hingeht oder besser nicht. 

Man kann ganz schön viel falsch machen mit dem Benehmen. Aber das könnt Ihr ja genau in Strolchis Knigge nachlesen.

Aber nix überlesen, gell? Und jedes Wort genau lesen. Nicht, dass Ihr dann sagt, ich hätte es Euch nicht gesagt!

Strolchis Knigge mach ich aber, glaub ich, nur auf Deutsch. Weil andre Länder, andre Sitten, sagt Frauli. Und ich kenn nur deutsche und bayerische Sitten. In andren Ländern bin ich mir da nicht so sicher. Aber Frauli hat mir da schon Sachen erzählt … das wollt Ihr so genau auch gar nicht wissen!