Über Strolchi

Strolchi wurde am 10. März 2016 geboren.

Heeeeeeeeeeeeee, was soll das? Ich erzähle selber über mich!

Ich wurde am 10. März 2016 geboren. Am 22. Mai hab ich Eingeborenen-Tag, weil da bin ich zu Hause eingezogen. Meine Lieblingsfarbe ist Pink, weil alles andre sind keine Farben, also ist Pink Strolchi-Farben. Essen tu ich am liebsten Pudding. Pudding ist Gelb. Drum ist alles, was Gelb ist, Pudding-Gelb. Gelb ist auch gut. Und der Nikolaus hat mir einen grünen Ball geschenkt, drum ist Grün Nikolaus-Grün. Neben vielen Spielmäusen hab ich auch ‘nen Hund, ein Herrchen und ein Frauchen. Und Freunde – Freunde hab ich auch. Da sind Gandalf und Hektor und Sammy und … Gandalf, Hektor und Sammy sind meine beste Freunde. Manchmal geh ich auch zu ihnen frühstücken. Weil ein Zweit-Frühstück ist gut. Ein Dritt-, Viert und Fünftfrühstück aber auch.

Dann hab ich natürlich auch ein Matrosen-Kostüm. Da kann man ganz toll rufen: “Maaaaaaaaaaaaaaaaann über Board!” Das geht aber auch ohne Matrosen-Kostüm sehr gut.

Auf unserem Balkon hab ich einen Fußballtor. Weil ich bin mal vom Balkon runtergefallen. Aber in ein rosa Blüml rein. Also war´s nur halb so schlimm.

Und manchmal kriege ich auch Fanpostkistl. Fanpostkistl sind besonders gut. Meistens ist da Pudding drin und was zum Spielen.

Geboren bin ich im Friseursalon neben an. Frauli sagt, deshalb frisiere ich so gern. Am liebsten frisier ich Herrli und Assira. Herrli aber nur um vier Uhr in der Früh.  Ich bin auch noch oft im Friseursalon drüben zu Besuch. Da krieg ich nämlich auch immer ein Leckerchen oder zwei oder drei oder auch mal viele. Mama und Tante Shadow gefällt das aber nicht so gut. Und Gandalf auch nicht. der is nämlich so verfressen. Aber manchmal spielen wir auch alle zusammen Friseur. Mama und Tante Shadow machen die Termine. Freddy manchmal auch. Und Gandalf kriegt manchmal auch ´ne Leckerchen-Frisur. Und wenn wir nicht zusammen Friseur spielen, dann schau ich schon mal zu, ob mein Schinkenfrauli das bei der Kundschaft auch alles richtig macht.

Ich erlebe ganz schön viel. Aber wenn Ihr das alles wissen wollt, dann lest am besten meine Tagebücher. Da steht alles drin.